zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

ÖIF. Link zu Universität Wien.

Links für den Wechsel der Webseitenansicht - grafische Ansicht (mit Webdesign), Hochkontrast (gelbe Schrift auf blauem Hintergrund mit Block-Links), ohne Formatierung (Browserstandard)

Um die Schriftgrösse zu ändern, halten Sie bitte die Strg-Taste und drehen das Mausrad oder wählen Sie in Ihrem Browsermenü >> Ansicht >> Schriftgrad..

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Standort: Service. Zeitschrift 'beziehungsweise'. 

Hauptbereich der Websiteinhalte

<- Zurück

Die 4 Modelle im Überblick

Unterstützung unabhängig vom Erwerbsstatus


Die berechneten Modelle bestehen [im wesentlichen] in einer bis zum vollendeten 4. Lebensjahr des Kindes an die Hauptbetreuungsperson 12mal jährlich ausbezahlten Geldleistung (Modell Karenzgeld: öS 5.700,-; Modell Existenzminimum: öS 7.958,-), die unabhängig von der Zahl der betreuten Kinder und vom Erwerbsstatus ist. Nach dem 4. Lebensjahr des jüngsten Kindes wird ein verringerter Geldbetrag ausbezahlt (öS 3.400,- bzw. 4 558,- monatlich) und der Rest wird als Gutschein je Kind für die Inanspruchnahme einer anerkannten Kinderbetreuungseinrichtung gewährt. Im Unterschied zur Geldleistung wird der Gutschein für jedes Kind zwischen 4 Jahren und Schuleintritt gewährt. Die eigenständige Sozialversicherung gilt für die gesamte Dauer der Gewährung von Leistungen. Mit Abschluß der 1.Klasse Volksschule des jüngsten Kindes enden alle Leistungen aus dem Betreuungsscheck.


Informationen: Dipl. Ing. Dr. Helmuth Schattovits, ÖIF, Gonzagagasse 19/8, A 1010 Wien, E-Mail: team@oif.ac.at

Informationsdienst "beziehungsweise", Ausgabe 14/1998.