zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

ÖIF. Link zu Universität Wien.

Links für den Wechsel der Webseitenansicht - grafische Ansicht (mit Webdesign), Hochkontrast (gelbe Schrift auf blauem Hintergrund mit Block-Links), ohne Formatierung (Browserstandard)

Um die Schriftgrösse zu ändern, halten Sie bitte die Strg-Taste und drehen das Mausrad oder wählen Sie in Ihrem Browsermenü >> Ansicht >> Schriftgrad..

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Standort: Service. Zeitschrift 'beziehungsweise'. 

Hauptbereich der Websiteinhalte

<- Zurück

SERVICE

Buch: Erschöpfte Familien, Termin: betrifft:frau, Termin: 6. Oö. Gemeindefamilientag


Buch:

Erschöpfte Familien
Von der Empirie zur soziologischen Analyse

“Erschöpfte Familien“ steht für eine Innensicht auf Armut und Prekarisierung, die der These folgt, dass sozial benachteiligte Familien zwar über Ressourcen und Bewältigungsmuster verfügen, aber in unterschiedlicher Weise fähig sind, ihr Leben zu gestalten und Kinder zu fördern, um ihnen Chancen zu ermöglichen.

Das vorliegende Buch setzt sich in verschiedenen Beiträgen mit dieser Innensicht auseinander. Dabei nähert es sich auf unterschiedlichen Wegen der Ungleichheit, Unsicherheit, Benachteiligungen und der Armut und Erschöpfung der Familien. Es liefert Analysen und Überlegungen, wie auf diese veränderte Sichtweise sozialpolitisch und sozialarbeiterisch zu reagieren ist. Es werden sozialräumliche Kontexte von Hilfe und Unterstützung diskutiert und die Bedeutsamkeit von Sozialer Arbeit, vor allem hinsichtlich erzieherischer Hilfen, wird reflektiert. Es werden soziale, ökonomische und familiäre Hintergründe betrachtet und ergänzt durch Blicke auf den familiären Alltag und die alltagskulturellen Handlungsmuster, die sich im Begriff der erschöpften Familien fokussieren.

Literatur: Lutz, Ronald (Hg.) (2012): Erschöpfte Familien. Unter Mitarbeit von Corinna Frey. Wiesbaden: VS Verlag.
ISBN 978-3-531-17514-0 www.vs-verlag.de


Termin:

betrifft:frau
Frauen.Gleichstellung | Vernetzung

Das Frauennetzwerk Vorarlberg organisiert gemeinsam mit dem Frauenreferat der Vorarlberger Landesregierung und dem Fraueninformationszentrum FEMAIL in der Reihe betrifft:frau Veranstaltungen zu den Themen Gesundheit, Beruf, Finanzen, Recht und Lebensplanung.

Datum und Ort: laufend in Gemeinden in Vorarlberg
Veranstalter: Frauenreferat der Vorarlberger Landesregierung
Kontakt: www.frauennetzwerk-vorarlberg.at

 

Termin:

6. Oö Gemeindefamilientag
Familienfreundlichkeit durch Zusammenarbeit in und mit anderen Gemeinden

Vorträge und Workshops zu folgenden Themen werden angeboten:

  • Vernetzung und Kooperation im Rahmen kommunaler Familienpolitik
  • Seminar „Audit familienfreundlichegemeinde“
  • Jugend braucht Räume – auch in der Gemeinde
  • Oö. Kinderbetreuungsgesetz – qualitätsvolle Kinderbetreuung als Investition in die Zukunft
  • Zeitbank 55+ „Bürger und Bürgerinnen unterstützen sich untereinander“
  • Bürger- und Bürgerinnenbeteiligung – die Chance und Herausforderung für Gemeinden


Datum: 23.03.2012, 13:30 bis 19:00 Uhr
Ort: Landesdienstleistungszentrum Linz, Bahnhofplatz 1, 4021 Linz
Veranstalter: Oö Familienreferat
Kontakt: www.familienkarte.at

Informationsdienst "beziehungsweise", Ausgabe März 2012.