zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

ÖIF. Link zu Universität Wien.

Links für den Wechsel der Webseitenansicht - grafische Ansicht (mit Webdesign), Hochkontrast (gelbe Schrift auf blauem Hintergrund mit Block-Links), ohne Formatierung (Browserstandard)

Um die Schriftgrösse zu ändern, halten Sie bitte die Strg-Taste und drehen das Mausrad oder wählen Sie in Ihrem Browsermenü >> Ansicht >> Schriftgrad..

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Standort: Service. Zeitschrift 'beziehungsweise'. 

Hauptbereich der Websiteinhalte

<- Zurück

SERVICE

Buch: Pluralisierung von Elternschaft und Kindschaft, Info: Workshop – Vielfalt in der Gruppe und Bilder im Kopf, Buch: Ruhestand für Anfänger


Buch:

Pluralisierung von Elternschaft und Kindschaft
Familienrecht, -soziologie und -psychologie im Dialog

Wie können Segmentierung und Pluralisierung von Elternschaft und Kindschaft empirisch beschrieben und analysiert werden? Wie werden Elternschaft und Kindschaft rechtlich geregelt? Und inwieweit ist das soziologische Konzept der „Segmentierung der Elternschaft“ für die rechtswissenschaftliche Fragestellung und die Gesetzgebung relevant? Namhafte Vertreter und Vertreterinnen des Familienrechts, der Familiensoziologie und der Familienpsychologie setzen sich mit verschiedenen Aspekten dieser Entwicklung auseinander. Im inhaltlichen Fokus dieses Buches steht die empirische Beschreibung und Analyse der Segmentierung und Pluralisierung der Elternschaft und Kindschaft, sowie die derzeitige rechtliche Regelung dieser Sachverhalte. Ein besonderes Augenmerk gilt dabei den Schlussfolgerungen, die das Familienrecht und die familienbezogenen Disziplinen in den Sozialwissenschaften aus dem im Dialog gewonnenen wechselseitigen Erkenntniszuwachs ziehen können.

Literatur: Schwab, Dieter; Vaskovics, Laszlo A. (Hg.) (2011): Pluralisierung von Elternschaft und Kindschaft. Familienrecht, -soziologie und -psychologie im Dialog, ZfF Sonderheft 8. Leverkusen: Verlag Barbara Budrich. ISBN 978-3-86649-410-7
www.budrich-verlag.de


Info:

Die Vielfalt in der Gruppe und die Bilder im Kopf

Ein Fortbildungsreihe für Multiplikatoren im Bereich Schule, Kinder- und Jugendarbeit.

In diesen Workshops findet eine intensive Auseinandersetzung mit dem Thema Diversität in Gruppen statt. Gemeinsamkeiten und Unterschiede, die die Grundlage für Diskriminierungen und Privilegierungen sind, werden durch Übungen sichtbar gemacht. Es gilt, sich mit den Hintergründen von Diskriminierung und deren systematischer Verankerung auseinanderzusetzen, um danach antidiskriminierende Handlungsoptionen kennen zu lernen und konkrete Maßnahmen für eine nicht-diskriminierende Arbeitspraxis zu erarbeiten. Ausgehend vom Leitspruch „Mehr gemeinsam, als du denkst“ werden in Gruppen gemeinsam Methoden erlernt, wie Partizipation als ein praktisches Instrument gegen Benachteiligung in die eigenen Arbeitsfelder implementiert werden kann.

Datum: 13.,14. und 16.04. und 21.09.2012, 09:00 bis 16:00 Uhr
Ort: Sepp-Luschnik-Saal, Rebenburggasse 5, 8793 Trofaiach
Veranstalter: Kinderbüro Steiermark
www.kinderbuero.at



Buch:

Ruhestand für Anfänger
Der Weg in eine neue Lebensphase

Die Autoren beschreiben in diesem Buch ihre ersten Jahre im Ruhestand. Dies reicht von sinnerfüllenden Ehrenämtern über das Glück, Großeltern zu sein, bis hin zur temporären Pflege einer betagten Mutter und der Auseinandersetzung mit dem Lebensende. Es ist ein Buch zum Thema Alter, das persönliches Erleben humorvoll reflektiert und so zum Nachdenken einlädt. Es beschreibt den dritten Lebensabschnitt als Chance, sich und sein Umfeld neu zu entdecken.

Literatur: Steindl, Gertraude; Steindl, Clemens (2012): Ruhestand für Anfänger. Unser Weg in eine neue Lebensphase. Innsbruck: Tyrolia Verlag. ISBN 978-3-7022-3166-8
www.tyrolia.at

Informationsdienst "beziehungsweise", Ausgabe April 2012.